Ritter Bernd

Am Freitag bekamen wir Besuch von Ritter Bernd und Kriegerin Atayn Als erstes haben wir mit Karligrapf in der alten Schrift auf Buttenpapier geschrieben. Atayn hat uns dazu was erzählt. Nach der Pause hat Ritter Bernd mit uns ein Mühlespiel gebastelt und dann durften wir 15 Minuten damit spielen. Danach sind wir nach draußen gegangen und haben Specksteine bearbeitet. Ein Paar Minuten später als wir fertig waren durften wir alle noch ein nochmal spiele. Am Ende unserem Tag hat Ritter Bernd uns eine Waffen Vorstellung gemacht. Ganz am Ende sollten wir alle sagen wie es war, und alle haben gesagt das es super toll war.

 Ende 

Von Malia, Elias, Josephine, Sarah, Feleb, Philemon, Melina

Wir sind Stadtführer

ButtenfassWir haben einen Ausflug mit der Klasse nach Gelnhausen gemacht.

Gelnhausen ButtenturmAls erstes sind wir zum Buttenturm gelaufen und haben über ihn erfahren:

Der Turm wurde 1328 erbaut und ist der älteste Turm der Befestigungsanlage.
Er heißt Buttenturm, weil er wie eine Weinbutte aussieht.

 

Äußeres HolztorDanach sind wir zum Äußeren Holztor gelaufen:

Er stammt aus dem 14Jahrhundert und wurde 1330-1361 erbaut.Inneres Holztor

Anschließend sind wir nun zum Inneren Holztor gelaufen:

Das Inneres Holztor stammt aus dem 13Jahrhundert und ist das kleinste erhaltene Tor.

HalbmondNun sind wir zum Halbmond gegangen:

Er wurde 1535 erbaut und hieß ursprünglich Aulenturm.

Haitzer Tor

 

Hexentrum

Dann sind wir zum Oberen Haitzer Tor gelaufen:

Es wurde 1380 errichtet.
Früher war es das größte Tor der der Stadtbefestigung.

Jetzt sind wir zum Hexenturm gelaufen:

Früher wurden Personen die wie Hexen gewirkt haben gefoltert.

Danach sind wir zum Ziegelturm gegangen:

Er wurde im 13Jahrhundert erbaut.
Früher hie er Äußeres Hasslauer Tor.

Anschließend sind wir zum Schifftor gelaufen:

Das Schifftor wurde im 14.Jahrhundert erbaut.Schifftor
Das Schifftor war früher der Ausgang der Stadt.

Nun sind wir zur Marienkirche gegangen:

Daneben steht ein Denkmal das an die Hexenverbrennung erinnert.Pfarrgasse

Dann sind wir in die Pfarrgasse gelaufen:

PeterskircheJetzt sind wir zur Peterskirche gegangen:

Sie wurde 1900 Erbaut.
Die Peterskirche wurde nach Romanischem Stiel erbaut.

Das war der Ausflug nach Gelnhausen.

 

Ein Text von: Luis ,Jakob ,Emilia ,Emma ,Linus ,Leonie ,Jana
Klasse 4

 

Der Waldausflug

Am 25.5.2021 haben wir uns ENDLICH wieder als ganze Klasse getroffen. Weil wir keine Klassenfahrt machen konnten haben wir stattdessen einen Waldausflug gemacht. Wir sind zu einer Ruine im Wald gelaufen. Als wir dort angekommen sind, haben wir zuerst gefrühstückt. Danach haben wir alle Äste gesammelt und daraus einen Sitzkreis gebaut. Als der Sitzkreis fertig war hat uns unsere Lehrerin Frau Knauth uns ein Buch vorgelesen. Das Buch hieß: ,,Monsterchen, alles wird gut.´´ Als sie das Buch fertig gelesen hatte, hat Frau Knauth jedem von uns einen Zettel gegeben. Auf diesen Zettel durften wir unsere Sorgen, Ängste und Befürchtungen. Schreiben und in den Sorgenfresser stecken den sie mitgebracht hatte. Als letztes durften wir spielen. Das war ein schöner Ausflug.

Geschrieben von: Lara, Ornella, Mia, Zoe, Lea und Norick.

Die kleine Meerjungfrau und der kleine Delfin

Es war einmal eine kleine Meerjungfrau. Sie schwamm im Ozean. Die Meerjungfrau war sehr schön und sie hatte einen kleinen Freund namens Dodi Delfin. Dodi Delfin war nämlich der kleine Freund von der kleinen Meerjungfrau namens Sofia. Sofia und Dodo waren beste Freunde auf der ganzen Welt. Die beiden schwammen im Ozean. Im Ozean waren viele Fische und Seepferdchen.

Eines Tages war Dodi krank geworden und die Meerjungfrau mchste sich Sorgen. Sie ging nach Hause, weil sie viele Sorgen hatte. Sie ging nach Hause und sah, dass Dodi sich erkältet hatte. Sie hatte alles getan, was sie konnte und dann ging es immer schlechter und schlechter. Dann hat die kleine Meerjungfrau den Doktor angerufen. Der Doktor ist gekommen und hat gesagt: "Ich mach deinen kleinen Freund etwas. Es dauert 10 Tage lang." Die Meerjungfrau sagte: "Na gut. Ich halte es für 10 Tage." Nach 10 Tagen ging es Dodi besser und die beiden spielten zusammen.

Nach 2 Wochen hatte Dodi eine Frau namens Didi Delfin. Die beiden heirateten und nekamen 5 Babydelfine. Die Meerjungfrau un die Babydelfine und ihre Eltern spielten zusammen.

Der Löwe

Es war einma ein großer Wald. Da waren viele Tiere. Da war ein Mädchen. Sie liebte den Wald. Da waren auch sehr böse Tiere. Da war ein Löwe, er wollte das Mädchen namens Mia. Mia war ein sehr gutes Mädchen. Eines Tages kam der Löwe und wollte Mia essen. Der Löwe kam ins Haus. Mia stand auf. Der Löwe wollte weggehen. Da sagte Mia zu dem Löwen: "Stopp. Lass uns reden." Mia gab dem Löwen essen und nach dem Essen fand der Löwe, dass Mia nett war. Da waren sie Freunde.

Login

Copyright © 2021 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.