Weihnachten in Gelnhausen erleben

WeihnachtenGelnhausen1Nachdem sich die Seepferdchenklasse in den vergangenen Wochen mit ihrem Heimatort Roth beschäftigt hatten, wollten sie nun auch Gelnhausen kennenlernen. Und da die Altstadt aktuell im weihnachtlichen Glanz erstrahlt, machte sich die Klasse 3 mit Frau Hundur schon direkt nach Schulstart auf den Weg.

Nach etwa 30 Minuten Fußmarsch waren die Herzbergkinder dann in der Altstadt und staunten über die zahlreichen Dekorationen und Lichter. Leider war es in der Zwischenzeit hell geworden, aber dies tat der Begeisterung keinen Abbruch. Die Kinder fotografierten in Kleingruppen mit den iPads alles, was sie interessierte. Auf dem Obermarkt angekommen bestaunten die Schüler dann den großen Adventskranz sowie den Adventskalender in den Fenstern des Rathauses.

Als wir die Nachbildung der Altstadt im Miniaturformat bestaunten, wurden wir sogar von einer Weihnachtsfrau WeihnachtenGelnhausen2angesprochen. Dann entdeckten einige Kinder 2 weitere Weihnachtsmänner auf dem Wochenmarkt und wir entschlossen uns, diese zu besuchen. Sie waren von der Gelnhäuser Tafel und verkauften kleine Geschenke gegen eine Spende. Frau Hundur kaufte spontan für jedes Kind eine Weihnachtsbaumkugel, die die Kinder mit guten Wünschen beschrifteten und an den "Kranz der Hoffnung" hängten.

Nach einem kurzen Frühstück machten sich die Klasse dann auf den Weg, die Stadt weiter zu erkunden. Frau Hundur wies die Linder auf einige Sehenswürdigkeiten hin und erklärte, wie der digitale Stadtrundgang funktioniert. Schließlich gelangten die Seepferdchen in den Stadtgarten, wo sie begeistert den Halbmond eroberten und sich dann auf dem Spielplatz austoben durften.

WeihnachtenGelnhausen3Über die Marienkirche und den Untermarkt sowie das Gotische Haus ging es dann zurück an die Herzbergschule. Nach 3 Stunden Stadtrundgang waren dann alle müde und freuten sich über eine Pause mit Auswretung der Fotos im Klassenraum und den anschließenden Kunstunterricht. Nach den Ferien werden wir uns dann intensiver mit unserer Heimatstadt befassen und in Kleingruppen ein eigenes digitales Gelnhausenbuch erstellen.

 

 

 

 

 

Weihnachtspost aus Schottland

Schottlandkarten 4Pünktlich erreichte uns kurz vor den Weihnachtsferien ein Päckchen aus Schottland. Darin lagen viele bunte Karten mit Weihnachtsgrüßen für die Klassen 2b, 3 und 4. Die Herzbergkinder hatten zuvor im Englischunterricht und der Englisch-AG bereits ebenfalls Karten für die schottischen Kinder gebastelt. Viele hatten sich besondere Mühe gegeben und die Grüße mit Frau Kamizuru und Frau Geyer ins Englische übersetzt. Die Kinder waren von der Aktion so begeistert, dass wir sogar über eine Brieffreundschaft mit einer Patenklasse nachdenken!

Wir messen unseren Körper

Messen 2a GordejDie Klasse 2a beschäftigt sich in Mathematik gerade mit dem Messen 2a SebastianThema "Messen". Was liegt da näher, als einmal den eigenen Körper auszumessen? Dies haben unsere Herzbergschüler nun mit Begeisterung im Unterricht von Frau Schell-Kaufmann getan. 

Ein Kino ganz für uns - Schule der magischen Tiere

im KinoPassend zum Nikolaustag gab es jetzt ein kleines Geschenk für unsere Schülerinnen und Schüler: die ganze Schule machte sich zu Fuß auf den Weg nach Gelnhausen ins "Pali". Besitzer Stephan Schneevogel hatte zuvor mit Sabrina Kamizuru den Ausflug geplant. Nach den obligatorischen Antigentests machten sich einige Klassen bereits auf den Weg nach Gelnhausen. Vor dem Kindo wurde dann auf unseren bunten Kissen gepicknickt und ein Spiel gespielt.

Die älteren Klassen frühstückten in der Schule und kamen dann ans Gelnhäuser Kino.

Auch wenn wir wegen der Maskenregeln auf das leckere Popcorn verzichten mussten, waren doch alle Kinder ganz aufgregt und freuten sich auf den Film "Schule der magischen Tiere". In diesem kommt eine neue Lehrerin an die Wintersteinschule und erklärt ihre Klasse zu einer magischen Gemeinschaft, die zusammenhalten muss. Zwei Kinder, die sich einsam fühlten, bekamen einen Fuchs und eine Schildkröte als neue Freunde. Doch dann wurde es spannend- denn der Oberklau ließ zahlreiche Dinge in der Schule verschwinden und die Schüler machten sich auf die Suche nach dem Dieb. Aber mehr wollen wir euch hier nicht verraten ....!

Unsere Kinder jedenfalls waren von Kino und Film begeistert und sangen den ganzen Rückweg über die Titelmelodie.

Als kleines Weihnachtsgeschenk werden alle Kinder aus der ersten Klasse demnächst noch ein Buch aus der Serie von der Stiftung Lesen erhalten. Aber auch die anderen Klassen, können sich weitere Folgen als Bücher in unserer Schülerbücherei ausleihen, denn nicht wenige sind jetzte im "magische Tiere"-Fieber.

Klasse 1Klasse 2b

Moving artists an der Herzbergschule

Moving artists FranzEinen tollen sportlichen Vormittag erlebte nun die Seepferdchenklasse mit Franz Grob von den Moving artists in der Kinzighalle. Seit kurzem sind die Moving artists an unseren Kooperationspartner TV Roth angegliedert.

Nach einem kurzem Aufwärmspiel stellte der Sozialarbeiter, der bereits seit Jahren sehr erfolgreich eine Jonglier- und Einradgruppe in Gelnhausen betreibt, einige Übungen vor: er zeigte den Schülern, wie man mit einem Diablolo spielen und mit Bällen jonglieren kann. Ebenso gab er einen Einblick in das Laufen auf der großen Kugel und das Einradfahren. Anschließend durften die Kinder ausgiebig die verschiedenen Übungen ausprobieren.

Moving artists DiaboloWährend am Anfang die meisten Kinder sich mit dem teilweise schon bekannten Diabolo beschäftigten, trauten sich im Laufe der Stunde immer mehr Schüler an die Tücher und Bälle zum Jonglieren. Mit Unterstützung von Frau Kehr-Kinzig und Frau Hundur übten einige Kinder auch das Laufen auf der Kugel und das Einradfahren. 

Viel zu schnell war die Zeit vorbei und alle versammelten sich wieder im Kreis um über ihre Erfahrungen zu sprechen. Fast alle Kinder waren total begeistert und fragten nach den Zeiten für die Übungsstunden. Diese sind aktuell montags von 16.00-17.30 Uhr, dienstags 18.15 - 19.45 Uhr und freitags 14.30-16.00 Uhr jeweils in der Kinzighalle Roth.

In der Schule schauten sich dann die Seepferdchen noch einige kleine Videos von Aufführungen der "Moving artists" an. Gerade die Videos von den Jonglagen mit Leuchtkeulen oder -bällen sowie den Fackeln begeisterte unsere Herzbergkinder. Wir sind uns sicher, dass wir schon bald ein paar Nachwuchsjongleure oder Einradfahrer an unserer Schule haben. Kontakt zu den Franz Grob und den "Moving artists" Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Moving artistsIMG KugelMoving artists EinradMoving artists Tücher

Login

Copyright © 2022 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.