Herzlich willkommen in den schulsichen Gremien

Wir begrüßen unsere Elternbeiräte und Elternvertreter der Schulkonferenz herzlich in den schulischen Gremien:

 

Klasse 1a:    Frau Kraft, Frau Häfner

Klasse 1b:    Frau Halwachs, Frau Krisch

 

Weiterhin als Elternbeiräte dabei:

Klasse 2:       Frau Zauner, Frau Schmidt

Klasse 3:       Frau Hajdari, Frau Bechtold

Klasse 4:       Frau Frickel, Frau Hapli

 

Frau Zauner wurde als Vorsitzende des Schulelternbeirats gewählt. Frau Frickel bleibt als Vertreterin ein weiteres Jahr im Amt.

 

Für die Elternvertreter der Schulkonferenz wurden gewählt:

Frau Scharwath , Frau Ritter, Frau Jansen, Frau Mächold und Frau Bechtold.

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!!!

 

 

 

Haustürspaziergang Klasse 1b

Haustürspaziergang 2Unsere Klasse 1b hat nun noch einmal das schöne Spätsommerwetter genutzt und einen Spaziergang durch Roth gemacht. Dabei besuchten die Schulneulinge das ZuHause aller Kinder mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kamizuru. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und waren stolz, ihren Klassenkameraden zu zeigen, wo sie wohnen. Dabei konnten auch gleich Laufgemeinschaften gebildet und der sichere Schulweg geübt werden. Und so werden unsere Kleinsten sicher zunehmend den Schulweg ohne Erwachsene bewältigen lernen.

Haustürspaziergang 1Haustürspaziergang 3

"Machen macht Schule" - Aktionstag Plastik begeistert die Kinder

Aktionstag Plastik TiereIm vergangenen Schuljahr hatte sich die Herzbergschule für die Aktion "Machen macht Schule" von Kaufland um einen Umweltaktionstag mit dem Thema "Plastik" beworben und wurde tatsächlich als eine der 200 Gewinnerschulen deutschlandweit ausgewählt. Da wir als Umweltschule neben vielen weiteren Aktionen jährlich auch einen Aktionstag Umwelt veranstalten, passte das Thema hervorragend in unser Konzept. Aufgrund der Coronabedingungen durften die Klassen 2- 4 klassenintern für jeweils 90 Minuten viele wichtigen Dinge über Plastik erfahren und sogar eigenen plastikfreien Kleber herstellen.

Und uns wichtig ist, was die Kinder besonders beeindruckt hat, hier ein paar Stimmen aus der 3.Klasse auf die Frage "Was hat dir am Besten gefallen?"

  • "Ich finde es gut, dass wir nun einen eigenen Beutel haben um Plastikmüll beim Einkauf im Supermarkt zu vermeiden. Man verbraucht nämlich ganz schön viel Plastik, obwohl es nicht nötig ist. Und den Beutel kann man sogar waschen."
  • "Wie die Menschen gelebt haben, bevor es Kunststoff gab, denn Plastik ist eigentlich Kunststoff, war echt interessant. Und wie sie Aktionstag Plastik Meere
    ihn entwickelt haben."
  • "Ich werde an die Fotos von den Tieren denken. Vor allem die Schildkröte, die einen Plastikring um den Hals hatte und der ihr dann die Luft abgedrückt hat, als sie größer wurde."
  • "Was sollen die Menschen eigentlich trinken, wenn ihr Meer voller Plastikmüll ist?"
  • "Wusstest du, dass ein Zigarettenstummel ein ganzes Aquarium voll wasser verseucht, wenn man ihn auf den Boden wirft? Und dass Tiere sterben, wenn sie ihn fressen?"
  • "Mein Freund und ich sind gleich in der Pause über den Schulhof gelaufen und haben Müll, der irgendwo rumlag gesammelt und in den Mülleimer getan!"
  • "Können wir eigentlich noch mehr über das Thema lernen?"

Aktionstag Plastik MikroplastikWie ihr seht, war es ein rundes Programm, dass die Kinder nachhaltig beeindruckt hat. Da bei uns in allen Jahrgangsstufen Umweltthemen im Sachunterrichtscurricukum vorgesehen sind, wird auf das Interesse der Kinder sicher noch weiter eingegangen.


Weitere Infos und die Bewerbungsunterlagen für 2021 (falls ihr jetzt neugierig geworden seid) findet ihr unter www.kaufland.de/Aktionstag

Aktionstag Plastik Kleber

 

 

 

Ein Apfelausflug mit allen Sinnen

Apfelausflug kl 2IMG 4018"Guck mal, wie der glänzt", dies und ähnliche Kommentare hörte man nun von den begeisterten Zweitklässlern. Zum Einstieg in das Thema "Apfel" hatten diese einen Unterrichtsgang in die Apfelwiesen von Roth mit ihren Lehrerinnen Frau Kehr-Kinzig und Frau Hundur  unternommen. Dort durfte sich zunächst jedes Kind einen Apfel vom "Glanzapfelbaum" pflücken. Dieser wurde dann zunächst mit allen wahrgenommen. Die Schüler beschrieben, wie der Apfel aussieht, wie er riecht, wie sich ein Biss hinein anhört und schließlich, wie er schmeckt. Dabei wurden nebenbei die Teile des Apfels besprochen und Fragen, wie: "warum ist eine Seite mehr rot als die andere?" angesprochen. Anschließend ging es weiter in der Apfelallee, in der viele verschiedene Apfelsorten wachsen. Auch diese wurden ausführlich unter die Lupe genommen und schließlich vor allem der Geschmack aller Apfelsorten miteinander verglichen. Die Seepferdchenklasse war jedenfalls begeistert, da viele Kinder die Apfelbäume nicht kannten oder nicht wussten, dass man hier einen Apfel essen darf. "Hier geh ich jetzt auch mal mit meiner Familie spazieren", konnte man mehrfach hören. 

Der Ausflug war ein rundum gelungener Einstieg in ein tolles Thema, das die Klasse 2 in den kommenden Wochen bis zu den Apfelausflug kl 2IMG 4023Herbstferien im Sachunterricht beschäftigen wird. Leider dürfen wir aufgrund der Corona-Pandemie keine Produkte aus Äpfeln wie Apfelmus, Apfelchips und Apfelsaft herstellen und auch der Besuch im lokalen Supermarkt kann leider nicht stattfinden. Deshalb hat der Ausflug in diesem Jahr einen noch höheren Stellnwert für die Kinder und könnte evtl. sogar nochmal wiederholt werden, wenn die nächsten Apfelsorten reif sind. 

 Apfelausflug kl 2IMG 4021Apfelausflug kl 2IMG 4025Apfelausflug kl 2IMG 4028

Anfangsunterricht mit allen Sinnen

Anfangsunterricht 1aKnapp 3 Wochen sind unsere Erstklässler nun an der Herzbergschule und sie haben schon viel erlebt und gelernt. Gerade im Anfangsunterricht legen wir Wert auf Eigenaktivität und Bewegung. So haben die Klassen 1a und 1b z.B. schon Zahlen auf dem Schulhof gemalt und sind diese abgelaufen oder haben Laute und kleine Wörter geknetet. Schaut selbst wie viel Spaß unsere Kinder hatten:

Anfangsunterricht MeliaAnfangsunterricht 5Anfangsunterricht 3Anfangsunterricht 3

 

Login

Copyright © 2020 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.