Das Grüffelo und das Vamperl an der Herzbergschule

Vorlesetag Kl 1Leuchtende Kinderaugen, gespannte Stille und ein Stürmen auf die Ausstellung der Brentanobuchhandlung- all dies konnte man am gestrigen Vorlesetag der Herzbergschule erleben. Auch wenn digitale Medien einen immer höheren Stellenwert in der Gesellschaft einnehmen, so schaffen es Bücher und Vorlesen immer noch, die Herzen der Kinder und auch Erwachsenen in besonderem Maße zu berühren.

Schon am Vormittag beschäftigten sich alle Klassen mit verschiedenen Werken der Kinder- und Jugendliteratur. Die Schneckenklasse las mit Frau Köhler und Frau Bauer "Das Grüffelo". Anschließend malten die Kinder die Figuren farbig an und spielten sie die Szenen in einem extra von der Lehrerin gebauten Kamishibai nach. Die Monsterklasse las mit Frau Knauth und Frau Kessler "Elli, das kleine Eichhörnchen" passend zum Sachunterrichtsthema und bastelte einen Eichhörnchen-Adventskalender. Die dritten Klassen lesen gerade mit Frau Storch und Frau Geyer "Das Vamperl". Sie bekamen Besuch von den Vorschulkindern, lasen gemeinsam ein Kapitel ehe alle gemeinsam Fledermäuse bastelten. Zum Abschluss konnten dann viele Große den zukünftigen Patenkindern noch aus der Lektüre vorlesen. Die vierte Klasse hatte bereits seit 2 Wochen mit Frau Kehr-Kinzig Lieblingsbücher ausgesucht und Lesekisten sowie Lapbooks gestaltet. Am Vorlesetag stellten die Kinder sich  nun ihre Lieblingsbücher anhand dessen vor.

Weiterlesen: Das Grüffelo und das Vamperl an der Herzbergschule

Kommt zum Vorlesetag 2018!

Plakat VorlesetagAm 16.11.18 wird die Herzbergschule am 15. Bundesweiten Vorlesetag, initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn, teilnehmen.

An diesem Projekttag werden neben dem Vorlesen verschiedene Mal-, Schreib- und Bastelaktionen zu verschiedenen Kinderbüchern von den Lehrern der Schule angeboten. Außerdem kommt die Vorschulgruppe des Kindergartens Roth zu Besuch.

Neben dem Vormittag wird der Aktionstag auch auf den Nachmittag ausgedehnt. Hierzu sind alle Schüler, Geschwisterkinder, Eltern, Großeltern und Interessierte von 16 bis 18 Uhr in die Herzbergschule eingeladen.

Die gebastelten, geschriebenen und gemalten Ergebnisse vom Vormittag können bestaunt werden. Außerdem lesen Schüler aus dem 4.Schuljahr, ehemalige Schüler, Eltern und Großeltern als Vorlesepaten an diesem Nachmittag verschiedene Kinderbücher vor und es gibt ein tolles Stabpuppentheater mit Jutta Lehr. Natürlich ist auch die Schülerbücherei ab 17.15 Uhr zum Schmökern und Ausleihen geöffnet und der Verein „Lesemäuse“, mit dem die Herzbergschule eng zusammen arbeitet, stellt sich vor.

Weiterhin wird die „Brentanobuchhandlung“ Kinderbücher für verschiedene Altersstufen sowie Erwachsenenliteratur und Gutscheine zum Verkauf anbieten. Der Betreuungsverein „Herzbergzwerge“ veranstaltet auch in diesem Jahr eine tolle Bastelaktion.

Frau Storch zeigt einen kurzen Film über ihren Besuch bei unseren Patenkind „Tabita“ in Indien und die Klassen 3a und 3b verkaufen kleine Mitbringsel aus Indien und Mangolassie um Spenden für die weitere Untesrtützung unserer Patenkinder zu sammeln.

Wer vom Herumstöbern, Lesen oder Zuhören hungrig oder durstig ist, wird von den Eltern mit Getränken, Kaffee, leckeren Torten und Kuchen sowie Muffins und Brezeln im DRK-Raum („Lesecafe“) bestens versorgt. Der Erlös ist für die Anschaffung von neuem Lesematerial für die Schülerbücherei bestimmt.

Die Herzbergschule freut sich darauf, möglichst viele Schüler, Eltern und Familien, aber auch alle am Lesen Interessierten bei uns begrüßen zu können!!!

 

Herzbergschule unterstützt die Fraport Skyliners

Skyliners 2018 2Am Martinstag war es mal wieder soweit: Gut 25 Herzbergkinder fuhren mit ihren Familien in die Fraport Arena um die Fraport Skyliners bei ihrem Spiel gegen MEDi Bayreuth zu unterstützen. Und obwohl die begeisterten kleinen Fans alles gaben und die Mannschaft von Beginn an lauthals unterstützten, reichte es am Ende leider nicht zu einem Sieg. Zu viele vergebene Wurfchancen und eine starke Blockabwehr vom Gegner sorgten dafür, das die Siegesserie der Skyliners nicht fortgeführt werden konnte.

Wir bedanken uns herzlich bei den Skyliners für dieses tolle Erlebnis und würden uns freuen, wenn wir euch auch in der kommenden Saison wieder besuchen dürfen!!

Skyliners 2018 1

Kleine Monster kriechen ins Ohr

Begehbares Ohr Klasse 2

Am 12.11.18 machten die Schüler der 2. Klasse der Monsterklasse sich auf den Weg nach Gelnhausen.
Da ein Schüler gerade frisch operiert war, ist dieser derzeit auf einen Rollstuhl angewiesen. Es war schön zu sehen, dass dies nichts außergewöhnliches für die Mitschüler war. Sie sind sehr sozial eingestellt! Dennoch machten die Schüler die Erfahrung, dass man mit dem Rollstuhl nicht so einfach überall lang kann und bei einer Treppe z.B. einen Umweg oder den Aufzug nutzen muss. Da Gelnhausen relativ barrierefrei ist war dieser Ausflug zum Glück kein Problem!
In Gelnhausen angekommen stärkten wir uns erstmal am Brunnen, bevor es nun zum eigentlichen Ziel ging: zum begehbaren Ohr!
Im Mitmach-Museum-Gelnhausen befindet sich das begehbare Ohr nicht umsonst, wie die Schüler lernten, hat dies mit dem einstigen Mitbürger Philipp Reis zu tun, der vor über 150 Jahren im Physikunterricht die Idee des Telefons entwickelte. Überraschende Experimente z.B. mit dem Kleiderbügel Kirchenglocken im eigenen Ohr ertönen zu lassen und ein kleiner Film verdeutlichten das Erlebte und zeigen die Zusammenhänge zur weltverändernden Erfindung des Telefonapparates. Zum Schluss krabbelten die kleinen Monster durch eine überdimensionale Ohrmuschel, den Gehörgang am Trommelfell vorbei und rutschen ins Mittelohr. Dort erleben Sie, wie unser Gehör funktioniert. Dies war ein gelungener Abschluss der Unterrichtseinheit „Mit allen Sinnen“!Beghebares OhtrBegehbares Ohr KleiderbügelBegehbraes Ohr BrunnenBegehbares Ohr

Brücken bauen im Mathematikunterricht

Brücken Linus und SelmaMit mathematischen Experimenten beschäftigten sich nun die Klassen 3 und 4 im Mathematikunterricht: Wie kann man aus Holzstäben oder Holzstücken eine stabile Brücke bauen ohne Schrauben oder Kleber zu benutzen?

Heraus kamen neben Brücken aus Quadersteinen, eine typische Bogenbrücke und die weltbekannte Leonardo Brücke, die Leonardo da Vinci erfand. Und wie stabil diese Brücke ist, haben wir gleich auch noch getestet. Wir konnten über 10 teilweise schwere Bücher auf die Brücke legen, ohne dass diese kaputt ging!

Und weil wir beim Konsturieren viel Spaß bei der angewandten Mathematik hatten, haben wir auch noch Experimente mit mathematischen Körpern durchgeführt und Würfelbegäude sowie Stäbchengebäude gebaut! Unsere Ergebnisse können sich sehen lassen!

Weiterlesen: Brücken bauen im Mathematikunterricht

News abonnieren

Name:
Email:

Login

Copyright © 2018 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.