Einmaleins in Bewegung lernen

Einmaleins HüpfekästchenDas bewegte Lernen ist an der Herzbergschule in vielen Unterrichtseinheiten fest integriert. Und auch die Klasse 2b findet man aktuell oft rechnend auf dem Schulhof. Denn seit einigen Wochen beschäftigen sich die Pinguine mit dem Erlernen des Einmaleins. Bisher wurden die Reihen mit 2, 10 und 5 eingeführt und zahlreiche Bewegungsaufgaben zum Üben einstudiert. Ziel ist es, dass das Einmaleins sich im Langzeitdeächtnis festsetzt und für die Kinder jederzeit abrufbar ist. Die unterschiedlichen Bewegungsaufgaben sollen den Schülern helfen, auch zuhause mit Spaß zu üben und nicht stundenlang langweilige Einmaleins - Aufgaben aufzusagen oder Arbeitsblätter auszufüllen. Einmaleins Flussteine

Weiterlesen: Einmaleins in Bewegung lernen

Haustürspaziergang Klasse 1

Die Klasse 1 machte sich nun bei winterlichem Wetter auf den Weg durch Roth und lernten ihren Schulweg kennen. Der Spaziergang machte den Kindern großen Spaß und hatte den Nutzen, dass die Schüler nun Laufgemeinschaften bilden oder sich gegenseitig besuchen können. 

Herzbergschule bereits zum 4. Mal als Umweltschule ausgezeichnet

umweltschule auszeichnung vier mal

Manchmal sind alle guten Dinge nicht drei, sondern 4!

Bereits zum 4. Mal in Folge wurde die Herzbergschule Roth als Umweltschule vom Umwelt- und Sozialministerium ausgezeichnet. Insgesamt wurden 18 Schulen aus dem Main-Kinzig-Kreis in der Mädchenrealschule St. Josef in Großauheim für ihr ökologisches und nachhaltiges Engagement geehrt. Hanaus Bürgermeister Weiss-Thiel, die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Joachim Pfannmüller vom Staatlichen Schulamt brachten ihre Anerkennung zum Ausdruck.

Der Titel „Umweltschule“ wird alle zwei Jahre durch die Einreichung umweltfreundlicher Projekte neu erworben. In den vergangenen Jahren hat sich die HBS u.a. mit den umweltbildenden Themen, Planung und Einrichtung eines Schulgartens, Errichtung einer Kräuterspirale, biologische Vielfalt durch „die wilde Hecke", die Entwicklung von Marienkäfern und Schmetterlingen, Bau eines Insektenhotels, aber auch durch soziale Themen wie „Kinder aufklären und stark machen - Kinderrechte“, Mülltrennung - Recycling, gesunde Ernährung - Einrichtung des Frühstücksclubs“ und letztes Jahr bedingt durch die Pandemie mit „Bekämpfung von Erregern durch geeignete Hygienemaßnahmen“ auseinandergesetzt. 

Die Herzbergschule Roth hat den Titel „Umweltschule" für die Jahre 2020 und 2021 verliehen bekommen, die Urkunde nahm Frau Kehr-Kinzig entgegen. Bei der Auszeichnungsfeier bemerkte die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, dass die Umweltschulen Lern- und Lebensorte sind, indem junge Menschen ökologisches Bewusstsein entwickeln und schulische Umweltbildung bis in die Familien hineinwirke. Überreicht wurden die Urkunden von der Leiterin des Umweltzentrums Hanau, Frau Gabriele Schaar von Römer. Das Umweltzentrum Hanau unterstützt und fördert die Umweltschulen im Main-Kinzig-Kreis.  

Gecheckt!, Gesichert!, Gespielt!, Getrickst!- Medienaktionstag 2021

Medienaltion PlenumNach fast 2 Jahren und mehreren Anläufen war es endlich soweit: der medienpädagogische Aktionstag für die Klassen 3 und 4 konnte stattfinden! Unter dem Motto "Blinde Kuh, Spielaffe, YouTube- und wir mittendrin" hatten sich 12 Eltern-Kind-Tandems mit den Medienpädagogen Gisela Witt und Oliver Stroh getroffen und erlebten einen spannenden Tag rund um das Thema Medien und Internet.

Der Tag war in insgesamt 4 verschiedene Workshops unterteilt, in denen die Familien spielerisch viele wichtige Dinge übers Internet und den richtigen Umgang lernten.

Im Workshop "Gecheckt!- Gute Seiten suchen und finden" durften die Kinder verschiedene Kinderinternetseiten Medienaktion PCraumbegutachten und mit Sternen und Schulnoten bewerten. Dabei wurden einige neue Seiten entdeckt und die Eternbekamen wichtige Tipps, wie man über Bewertungsseiten wie "www.seitenstark.de" auf gute neue Kinderseiten stoßen kann, bei denen es keine Gefahr für unbeabsichtigte Käufe, Abonnements oder Werbung gibt.

Der Workshop "Gespielt!- Browsergames gemeinsam zocken" hingegen regte zur aktiven Gestaltung an. Mit Farbstiften konnten die Kinder ein eigenes Videogame zeichnen und über die App "   " in einem Videogame lebendig werden lassen. Über eine zuvor verteilte Fakewährung konnten die Kinder dabei, ähnlich wie in vielen Onlinespielen, Specialeffects dazu kaufen oder die Münzen am Ende in Naschsachen umwandeln.

Medienaktion Film1Nach einer erholsamen Mittagspause ging es weiter mit den Workshops "Getrickst! Videoportale kreativ nutzen", bei dem die Kinder eigene Filmideen entwickelten und mit der Stop motion-App umsetzen durften. "Gesichert! Passwörter ausdenken, Daten schützen, Abzocke ausweichen" versetzte die Schüler hingegen in eine Welt, in der sie spielerisch Datenklau durchführen sollten und anhand eines Instagramverlaufs wie Detektive Informationen über eine Familie zusammentrugen, bis man vieles über sie wusste. In einem weiteren Schritt überlegten die Kinder dann, wie sie ihre eigenen Daten im Internet schützen können und welche man überhaupt veröffentlichen sollte und welche besser privat bleiben.

Zum Abschluss wurden dann noch im Plenum die Arbeitsergebnisse des Tages gemeinsam vorgeführt und Regeln für den Umgang mit Medien zu Hause besprochen. Und dann ging ein langer, aber sehr ereignisreicher Tag in der Herzbergschule zu Ende.Medienaktion Insta

 Wir bedanken uns beim Verein "Blickwechsel" (https://www.blickwechsel.org) für die Organisation und Durchführung des Aktionstages Medien, der im Auftrag der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen, https://www.lpr-hessen.de) angeboten und auch finanziert wird. Wir danken auch dem Elternbeirat für die finanzielle Unterstützung.  Und wir danken  Gisela Witt und Oliver Stroh vom Blickwechsel e.V. für den tollen informativen Tag.

 

 

Abschied mit Bodypercussion und Cupsong

Gestern war es endlich soweit: es gab wieder eine Vorferienfeier, bei der alle Klassen zeigen konnten, was sie in den letzten Monaten gelernt haben!

Klasse 2bKlasse 1Frau Huth-Ritzel hatte mit allen Kindern eine Vorführung einstudiert und zeigte, dass Musik mehr als Singen ist. Die Seepferdchen zeigten zunächst mit dem Cupsong zu "Wellerman", dass sie sehr geschickt mit den Trinkbechern ein Musikstück begleiten können. Anschließend hatte die 2a eine Instrumentalbegleitung mit den Boomwhackers zu "Hulapalu". Musik mit dem Körper machen nennt man "Bodypercussion" und genau dies zeigte zunächst die Klasse 2b mit "Hound dog" und dann die Fledermäuse mit "Wellerman" und motivierten dabei die Zuschauer zum Mitmachen. Das Highlight kam zum Schluss: der Tanz der "Superhelden" auf "König der Löwen". Die anspruchsvolle Choreographie saß bei allen Kindern, obwohl die letzte Probe aufgrund der Herbstferien schon 4 Wochen her war, fast perfekt und erntete großen Applaus.

Klasse 2aTanz Klasse 4

Dardan ÜbergabeZum Schluss wurde es dann noch ein bisschen traurig, denn wir müssen uns für die nächsten 2 Jahre von Frau Huth-Ritzel verabschieden, die ins Referendariat wechselt. Elternbeiratsvorsitzende Anke Zauner bedankte sich im Namen der Eltern und übergab ein Geschenk, das passend einen Notenschlüssel mit einem Herz darstellte. Danach kam das ganze Kollegium nach vorne und sang mit Unterstützung unserer Herzbergkinder unser selbstgetextetes Lied "Danke" mit Begleitung von Frau Röhm an der Gitarre. Frau Huth-Ritzel war sichtlich gerührt als die Kinder noch Zweige mit selbstgebastelten Kranichen und Herzen voller guten Wünsche als Erinnerung an die Herzbergschule nach vorne brachten.

Wir wünschen Frau Huth-Ritzel eine schöne Zeit an der Kopernikusschule und hoffen, dass wir uns trotzdem wieder sehen und in Verbindung bleiben!! 

Abschied Lisa Kinder

Abschied Lisa Lehrer

 

 

 

 

 

 

Login

Copyright © 2022 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.